Logo vslulogo-matt

Romeo & Julia

Die Deutschklassen B3a und A3a setzten sich während dem ersten Semester ihres letzten Volksschuljahres im Deutschunterricht mit dem Klassiker „Romeo und Julia“ und den beiden berühmten Autoren William Shakespeare und Gottfried Keller auseinander.

Zuerst lernten die Schülerinnen und Schüler William Shakespeare und sein Lebenswerk kennen. Als die jungen Littauerinnen und Littauer die Version der Geschichte von „Romeo und Julia“ des Schweizer Nationaldichters Gottfried Keller gelesen hatten, machten sich die beiden Klassen an die Annäherung der ursprünglichen Geschichte von „Romeo und Julia“ nach William Shakespeare.

Die beiden Theaterpädagoginnen Irene Wespi und Nicole Lechmann führten die Jugendlichen gekonnt an die Geschichte, die Thematik und die Inszenierung im Stadttheater Luzern heran. Durch Gilda Laneve gewannen die 41 Jugendlichen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Luzerner Stadttheaters und lernten die verschiedenen Berufe und das spannende Innenleben des Theaters kennen.

Am Freitag, 10. Februar 2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler mit Ihrer Deutschlehrperson Pascal Vogel – Mariaux und den beiden Begleitpersonen Romana Rufli und Enrico Petrillo die moderne, dynamische Inszenierung im Luzerner Theater und krönten dadurch ihre Auseinandersetzung mit der Geschichte „Romeo und Julia“.


Impressionen aus den oben beschriebenen Etappen der Auseinandersetzung mit der Geschichte „Romeo und Julia“.

Link:
Die Thematik „Romeo und Julia“ verliert auch im Jahre 2017 nicht an Aktualität:
„Romeo und Julia“ in Afghanistan: http://www.srf.ch/sendungen/dok/romeo-und-julia-in-afghanistan

Schulhaus Matt

Logo vslu mobile transparent